SPD Bad Endbach

Alle Ortsteile im Blick

Die Weichen für 2016 sind gestellt

Veröffentlicht am 19.03.2015 in Kommunalpolitik

JHV15

Am vergangenen Freitag fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Bad Endbacher Ortsvereins statt. Als tradionelle Veranstaltungslocation bot sich die Gaststätte Pfeiffer in Hartenrod an. Zum Beginn der Veranstaltung begrüßte Klaus Eckel alle anwesenden Mitglieder und Angelika Löber (Landtagsabgeordnete) sowie Peter Pilplies (Presse) als Gäste. Im Bericht des Vorsitzenden ging Eckel auf die verschiedenen Aktionen im vergangenen Jahr ein, welche vom Ortsverein Bad Endbach ausgingen. So gab es unter anderem eine Ortsbegehung in Bad Endbach, der Ortsverein spendete eine Sitzbank für die Seebühne und veröffentliche ein Mitteilungsblatt namens *Bad Endbach Aktuell*. Auch übte Eckel einen kleinen Rückblick auf die Wahlen 2001, 2006 und 2011 aus, wo die Bad Endbacher SPD am Ende immer in der Opposition gelandet ist. Für 2016 sieht der Vorsitzende jedoch bessere Chancen "Ich habe für 2016 ein gutes Gefühl", so Eckel. Und weiter "Wir müssen alle an einem Strang ziehen, um stärkste Fraktion in der Gemeindevertretung zu werden". Auch einen Appell an die Bevölkerung solle von der Jahreshauptversammlung ausgehen "Wir müssen die Menschen in unsere Gemeinde dazu einladen, politische Verantwortung zu übernehmen und sich in der heimischen Politik zu engagieren" so Eckel.

Ein weiterer Schwerpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung lag in der Wahl einer Vorschlagsliste für die Kreistagskandidaten. So wurden Julian Schweitzer, Doris Räuber, Volker Freund und Klaus Eckel dazu gewählt. Diese Kandidaten werden nun dem Unterbezirk für deren Vorschlagsliste vorgeschlagen.

In der heimischen Berichterstattung wirkte diese Wahl leider wie eine Kampfabstimmung um ein Kreistagsmandat. "Ich finde es gut, dass die Bad Endbacher Genossen und Genossinnen einem jungen Mann wie mir ihr Vertrauen geschenkt haben, jedoch bedauere ich es sehr, dass ein erfahrener Komunalpolitiker wie Klingelhöfer die Wahl um den 1.Platz einer Vorschlagsliste, zum Anlass genommen hat, nicht mehr für den Kreistag anzutreten", so Julian Schweitzer im Anschluss der Veranstaltung.

Insgesamt sind die Bad Endbacher Genossen und Genossinnen für die Kommunalwahl 2016 nun gut aufgestellt. Die Bad Endbacher SPD ist in den vergangenen Jahren jünger und weiblicher geworden und geht damit gestärkt in den Wahlkampf für die #Kommunalwahl2016